International

USA drohen Frankreich mit Strafzöllen wegen Digitalsteuer

Frankreich führt eine Digitalsteuer ein. Große internationale Internet-Unternehmen wie Google, Amazon, Facebook und Apple sollen drei Prozent Steuern unter anderem auf online erzielte Werbeerlöse zahlen. Die Regierung in Paris rechnet alleine in diesem Jahr mit Einnahmen von rund 400 Millionen Euro. Aus den USA kommt heftige Kritik, weil die amerikanischen Internet-Konzerne benachteiligt würden. Die US-Regierung überlegt jetzt mögliche Gegenmaßnahmen, es könnten unter anderem Strafzölle für französische Produkte eingeführt werden. Frankreich ist das erste europäische Land, das eine solche Digitalsteuer einführt, weil eine EU-weite Regelung gescheitert ist.

00:00 / 01:00