Lokal

Erste Hilfe: Kostenbeteiligung ist viel sinnvoller als Strafen

Wer in die Notaufnahme ins Krankenhaus geht, ohne eigentlich ein Notfall zu sein, der muss in Zukunft eine Kostenbeteiligung bezahlen. Das will Gesundheitslandesrat Thomas Widmann einführen, die eigentlich geplanten Strafen für solche Fälle wird es nicht geben. Eine Kostenbeteiligung ist besser, sie hat Vorteile auch für die Patienten, sagt Widmann: O-Ton Wer trotzdem in der Ersten Hilfe behandelt werden will, kann das natürlich tun, er muss dann aber den Kostenbeitrag bezahlen. Wie viel das ist, muss noch festgelegt werden. Die neuen Maßnahmen sollen ab Herbst gelten.

00:00 / 02:13