Lokal

Neue Regeln bei Gehaltszulagen für öffentlich Bedienstete

Die Gehaltszulagen für die Führungskräfte im öffentlichen Dienst werden wieder gekürzt. Es betrifft jene Bedienstete, die mit dem Grundgehalt eine Zulage für Führungskräfte erhalten, auch wenn sie keinen Führungsauftrag mehr haben. Sie müssen in Zukunft auf dieses Geld verzichten. Das besagt ein Urteil des Verfassungsgerichts. Zurückzahlen muss niemand, kündigt der Landeshauptmann an. Die meisten der rund 600 öffentlich Bediensteten, die eine Zulage erhalten, sind auch für eine solche angestellt.