International

Klimakleber kündigen weitere Proteste an - nützt das dem Klimaschutz?

Seit einem Jahr sorgen die Klimaschützer der "Letzten Generation" mit Straßenblocken, Farb-Attacken auf Kunstwerke und anderen Protest-Aktionen für Aufsehen. Am Anfang gab es noch viel Unterstützung, inzwischen ist die Stimmung umgeschlagen, es überwiegt der Ärger über die Klimakleber. Sie denken aber nicht ans Aufgeben, sondern wollen heuer noch mehr Blockade- und Störaktionen durchführen. Marc Zebisch, Klimafolgenforscher an der Eurac, zweifelt an der Wirkung: O-Ton. Vor genau einem Jahr, am 24. Jänner 2022, hatte in Berlin eine Gruppe zum ersten Mal Autobahnzufahrten blockiert. Auch in Italien und anderen Ländern gibt es immer wieder Aktionen und einige Politiker fordern, die Strafen für diese Protestformen zu verschärfen.

00:00 / 01:22