Lokal

Regenschauer heute erwartet, aber nicht mehr so heftig

Immer noch sind Hunderte Feuerwehrleute, Mitarbeiter vom Straßendienst und der Wildbachverbauung im Einsatz. Nach den heftigen Unwettern von gestern räumen sie auf und versuchen vor allem, sich zu wappnen für den nächsten Regen. Mancherorts hat es schon begonnen zu regnen und da kommt noch einiges, sagt Dieter Peterlin vom Landeswetterdienst: O-Ton Bis dahin sind die Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft. Der Zivilschutz ruft die Menschen auch auf, bei starken Regenfällen Zuhause zu bleiben und vor allem sich nicht in die Nähe von Flüssen zu begeben, um sich nicht in Gefahr zu begeben.

00:00 / 01:36