Lokal

In Niedervintl soll eine neue Kreuzung für mehr Sicherheit sorgen

Die Kreuzung in Niedervintl zwischen der Pustertaler Staatsstraße, Ortseinfahrt und der Einfahrt zur Gewerbezone soll sicherer werden. Geplant sind ein Kreisverkehr, eine Unterführung der Pustertaler Straße und zwei Verbindungsrampen, die Arbeiten sind an ein Südtiroler Unternehmen vergeben worden, das in Kürze mit dem Bau des neuen Verkehrsknotens beginnen wird. Das Land investiert rund drei Millionen in die neue Kreuzung, damit soll der Verkehr auch flüssiger werden. Die Unternehmen in der Gewerbezone haben Grundstücke zur Verfügung gestellt und sich auch an den Planungkosten beteiligt.

00:00 / 01:00