Lokal

Rechnungshof will Durnwalder wieder zur Kasse bitten

Der Rechnungshof hat Altlandeshauptmann Luis Durnwalder in einem zweiten Verfahren zum Sonderfonds erneut verurteilt. Diesmal soll er knapp 24.000 Euro zurückzahlen, dabei geht es um Ausgaben vom Oktober 2012 bis zum März 2013. Auch der Landtagsabgeordnete Alessandro Urzì von Alto Adige nel Cuore ist zu einer Schadensersatz-Zahlung von mehr als 31.000 Euro verurteilt worden, weil er für die Verwendung der Fraktionsgelder nicht alle Belege vorgelegt haben soll. Laut dem ersten Urteil zum Sonderfonds müsste Durnwalder 380.000 Euro zurückzahlen, er wird sich in beiden Fällen wehren und Rekurs einlegen.

00:00 / 01:00