International

UNO-Menschenrechtskommissarin verurteilt Anschlag in Neuseeland

Der UN-Menschenrechtsrat hat eine Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlags in Neuseeland eingelegt. "Die islamophobe und terroristische Attacke erinnert uns erneut daran, dass Rassismus tötet", sagte die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet. Der Menschenrechtsrat hat heute eine Diskussion über gefährlichen Populismus und Rassismus begonnen, die bereits seit längerem geplant war und vom Anschlag in Neuseeland überschattet wird.

00:00 / 01:00