Lokal

Land droht Zusatzvertrag mit Post aufzukündigen

Bei der Post in Südtirol hapert es wieder einmal. Die Post hat nämlich eine Reorganisation eingeleitet, mit neuen Arbeitszeiten für die Briefträger und einer neuen Einteilung der Zonen. Das führt aber dazu, dass die Briefe und die Zeitungen verspätet und unregelmäßig zugestellt werden. Jetzt droht der Landeshauptmann den Zusatzvertrag des Landes mit der Post aufzukündigen. Vor zwei Jahren hat sich das Land bereit erklärt, der Post mit 10 Millionen Euro unter die Arme zu greifen, wenn die Post dafür 5 Tage die Woche die Briefe zustellt, das Verteilerzentrum in Bozen wieder öffnet und keine Postämter in Südtirol mehr schließt. Gezahlt hat das Land bisher aber noch nicht, weil die Post noch nicht alle Forderungen erfüllt hat.

00:00 / 01:00