Lokal

SAD-Chef Gatterer kritisiert Vergabe von Busdiensten an die SASA

SAD-Chef Ingemar Gatterer kritisiert die Pläne des Landes, Linienbusdienste in ganz Südtirol künftig an die Verkehrsgesellschaft SASA zu vergeben. Laut Gatterer könne die SAD diesen Dienst billiger anbieten, aber der bisherige Landesrat für Mobilität Mussner habe die Entscheidung für die SASA als eine politische Entscheidung mit dem Partito Democratico bezeichnet. Diese Koalition sei nun nicht mehr gegeben, schreibt Gatterer, deshalb ruft er den neuen Landesrat, Alfreider, dazu auf, die Entscheidung zu überdenken.

00:00 / 01:00