Lokal

Amateur-Fußballer Nico Vallazza wegen Gewalt für gesamte Saison gesperrt

Der Ahrntaler Amateur-Fußballer und Landtags-Kandidat der Freiheitlichen, Nico Vallazza, ist nach einem gewalttätigen Zwischenfall für die gesamte Saison gesperrt worden. Vallazza war beim Spiel zwischen Welschellen und Prettau am letzten Wochenende gefoult worden und der Schiedsrichter hatte sofort reagiert. Vallazza hat aber seinen Gegner am Hals gepackt und zu Boden gestoßen, er ist auf ihn gesprungen und hat ihm auch noch mehrere Fausthiebe ins Gesicht verpasst. Das Sportgericht des Amateurfußballverbandes hat jetzt hart durchgegriffen und gegen Vallazza eine Sperre bis Ende Juni 2019 verhängt. Politisch war Nico Vallazza wegen rechtsextremer Sprüche und Posts auf Facebook in die Kritik geraten, inzwischen hat er sich davon distanziert.

00:00 / 01:00