National

Kein Schuleinschreibung mehr ohne Pflichtimpfung

In Italien dürfen in Zukunft nur mehr geimpfte Kinder in die Schule eingeschrieben werden, sonst drohen drastische Strafen für die Eltern. Der Ministerrat in Rom hat heute dazu ein Dekret verabschiedet, betroffen sind Kinder bis zu 6 Jahren. Die Pflichtimpfungen sind auch Voraussetzung für den Besuch von Kinderhorten und Kindergärten. Schul-Landesrat Philipp Achammer hält nichts von der neuen Vorschrift aus Rom: O-Ton. Die Regierung will auch die Pflichtimpfungen auf 12 erhöhen. Ministerpräsident Paolo Gentiloni hat angekündigt, dass der neue Impfplan schrittweise eingeführt wird. Die Regierung will die Impfrate erhöhen, bei uns in Südtirol ist sie noch niedriger als in den anderen Regionen.

00:00 / 01:54