National

Politikwissenschaftler Atz: Menschen haben kein Verständnis für Regierungskrise

Die Regierungskrise kommt mitten in der Pandemie, in einer Zeit, in der viele Menschen in Krise sind, in finanzieller und auch in sozialer und psychologischer Krise. Der Bozner Politikwissenschaftler Hermann Atz sagt: O-Ton Verantwortlich für die Regierungskrise ist Matteo Renzi, der mit seiner Splitterpartei Italia Viva die Koalition verlassen hat und das kommt nicht gut an. Fast drei Viertel der Italiener sind laut einer Umfrage der Meinung, dass Renzi Italien aus eigenem Interesse in die Krise gestürzt habe.

00:00 / 01:56