Siller: Jeder Infizierte, der gefunden wird, ist wichtig

Südtirol testet - und weit über 200.000 Bürger waren schon dabei. Bis heute 16 Uhr haben 212.000 Südtiroler sich auf Corona testen lassen, das sind mehr als 60 Prozent aller, die sich an diesem Wochenende teilnehmen sollten. Dabei wurden auch einige Infizierte herausgefischt: 2.300 haben ein positives Resultat bekommen, sie wurden sofort unter Quarantäne gestellt. Hochgerechnet sind das aber nur knapp 1,1 Prozent aller Getesteten, also viel weniger als erwartet wurde. Und dennoch, jeder Infizierte, der jetzt gefunden wird, ist wichtig, sagt Marianne Siller, die Pflegedirektorin im Südtiroler Sanitätsbetrieb: O-Ton Deshalb ist es wichtig, dass auch morgen noch diejenigen zum Test gehen, die es bisher nicht getan haben, so Siller. Die Teststationen schließen in diesen Augenblicken, morgen können Sie sich noch testen lassen von 8 bis 18 Uhr. Und die Tests bei den Hausärzten und Apotheken gehen noch bis Mittwoch weiter.

00:00 / 01:24