Lokal

Weniger Rückstände von Pflanzenschutzmitteln festgestellt

Die Rückstände durch die Pflanzenschutzmittel an sensiblen Orten in Südtirol sind um zwei Drittel gesunken. Das geht aus den neuesten Messungen der Umweltmediziner im Sanitätsbetrieb hervor. Sie haben in mehreren Gemeinden an unterschiedlichen Orten Grasproben entnommen und auf die Rückstände von Pflanzenschutzmitteln untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass deutlich weniger Wirkstoffe nachzuweisen sind als noch vor zwei Jahren. Das zeigt, dass die Abdrift der Pflanzenschutzmittel reduziert werden konnte, sagt Landwirtschaftslandesrat Arnold Schuler. Unter anderem deshalb, weil neue Düsen für die Sprühgeräte verwendet werden.

00:00 / 01:00