Lokal

Unwettereinsätze für Feuerwehren - Hitzewelle ist gebrochen

Gestern war der bisher heißeste Tag dieses Sommers, in Auer wurden 37,3 Grad gemessen. Am Abend haben sich dann heftige Hitze-Gewitter entladen, die Feuerwehren musssten zu mehreren Unwetter-Einsätzen ausrücken, unter anderem im Burggrafenamt und auch im Eisacktal. In Völs und Lana sind Bäume auf Straßen gestürzt, auch die Gampenpass-Straße bei Naraun war unterbrochen. Die Hitzewelle hat damit ihren Höhepunkt erreicht, ein neuer Temperatur-Rekord ist nicht in Sicht, sagt Dieter Peterlin vom Landeswetterdienst: O-Ton. Heute gilt noch für 12 Städte in Italien eine Hitzewarnung des Gesundheitsministeriums, es werden bis zu 40 Grad erwartet. Betroffen sind unter anderem Ancona, Bologna, Florenz, Palermo und Rom.

00:00 / 01:11