National

Regionalwahlen und Referendum werden am 20. und 21. September abgehalten

Das Referendum zur Verkleinerung des Parlaments und auch die Regionalwahlen werden zusammengelegt und am 20. und 21. September stattfinden. Das hat Innenministerin Luciana Lamorgese heute in Rom an gekündigt. Gewählt wird in 7 Regionen:Venetien, Ligurien, Toskana, Marken, Kampanien, Apulien und Aosta. Außerdem werden in 1.000 Gemeinden neue Gemeinderäte und neue Bürgermeister gewählt. Auch die Gemeindewahlen in Südtirol könnten gleichzeitig mit dem Referendum abgehalten werden, ein fixer Termin wurde aber noch nicht festgelegt. Die Regionalwahlen gelten als wichtiger Stimmungstest für die zweite Regierung Conte, die seit September im Amt ist, nachdem die Lega die Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung aufgekündigt hatte.

00:00 / 01:00