Lokal

Raumordnungsgesetz tritt in Kraft

Seit Jahren wurde bereits daran gearbeitet, heute tritt es in Kraft: das neue Raumordnungsgesetz. Einer der Hauptpunkte des neuen Gesetzes ist die Vereinheitlichung der Kriterien für Bauten in den Gemeinden. Künftig können alle Gemeinden auf diese Kriterien, die etwa Höhe und Abstände der Bauten regeln, zurückgreifen. Ausserdem wird mit dem neuen Gesetz eine sogenannte "Mischzone" eingeführt: das sind Wohngebiete, in denen auch gewerbliche Tätigkeiten eingerichtet werden können, wie etwa der Frisörsalon im Erdgeschoss eines Wohnhauses. Einige Durchführungsverordnungen in den Bereichen Tourismus oder Einzelhandel müssen wegen der Corona-Krise neu überarbeitet werden.

00:00 / 00:45